top of page
Suche

Bildkompetenz

Künstler:innen fühlen es oftmals, die Werbewirtschaft hat bereits Erfahrung damit und die Wissenschaft forscht daran – an der Wirkung der Bilder. Denn Bilder haben eine wesentliche Bedeutung in der sozialisierten Welt.

Über die Wirkungsweisen von Farben auf unser Gehirn gibt es bereits zahlreiche neurowissenschaftliche Abhandlungen. Im Gegensatz dazu hat die Bedeutung eines Bildes noch immer den Stellenwert eines philosophischen Spielplatzes. Was wir aber mit Sicherheit wissen: Manche Bilder sind uns zuwider, andere empfinden wir als aussagereich, schön oder einfach nur interessant. In einer Welt der Informationsflut ist es kein Wunder, dass wir oftmals nur in Gegensätzlichkeiten, wie etwa schön und hässlich, differenzieren. Dazu haben wir für Bilder eine Ablage in unserem Unterbewusstsein parat. Das Wissen darüber macht sich unter anderem die Werbewirtschaft zu eigen.


Herauszufinden, warum Landschaftsaufnahmen ein überwiegend positives Befinden hervorrufen, muss ich als Fotograf wohl der Forschung überlassen. Wagen wir dennoch einen gemeinsamen Blick auf eine klassische Landschaftsaufnahme: In allen mir bekannten Religionen spielt die Sonne, das Licht eine zentrale Rolle, so auch in Bildern. Aber bitte denken Sie jetzt nicht an einen romantischen Sonnenuntergang, sondern fragen Sie sich, was diese Aufnahme noch zeigen könnte: Eröffnet sich uns ein Horizont, sehen wir ein Tal, eine üppige Vegetation, ein Gewässer? Damit hat uns das Bild bereits sehr viel Informationen über Sichtweisen, Zeit und den Ort der Entstehung dieser Aufnahme verraten. Wir wissen aber noch mehr: Eine Naturaufnahme hat ein riesiges Potenzial an Symbolkraft – deshalb lohnt es sich immer, Bilder nicht nur wahrzunehmen, sondern auch zu begreifen.






8 Ansichten

Comments


bottom of page