top of page
Suche

Werkstoff Licht

Physiker:innen erkannten Licht als elektromagnetische Strahlung. Astronom:innen berechnen mit dieser Einheit das Unvorstellbare und in vielen Kulturen wird Licht als etwas Göttliches, als die Wahrheit, verehrt. Es gibt demnach viele Gründe, das Licht zu würdigen. Daher rief im November 2017 die UNESCO den Internationalen Day of Light aus, der seit 2018 jährlich am 16. Mai begangen wird.


Ohne auf das kleine Einmaleins der Farbenpsychologie einzugehen, möchte ich mit Beispielen aus der Praxis veranschaulichen, wie Fotograf:innen mit Licht arbeiten:


Denken Sie an ein romantisches Dinner bei Kerzenschein – wir verwenden also warmes, gedämpftes Licht, um angenehme Assoziationen und eine behagliche Stimmung zu erzeugen. Hingegen bevorzugen Manager:innen und Industrielle meist eine gewisse Sachlichkeit, die durch eine Lichtstimmung des Blaubereiches erreicht wird. Oftmals unterschätzt und vernachlässigt wird die Produktfotografie: Holz, Metall, Textilien oder Lebensmittel – alle Materialien verlangen nach einer möglichst naturgetreuen Farbwiedergabe und müssen dennoch zum Kauf verführen. Abhängig von Material, Form und Strukturen verwenden wir weiches oder hartes Licht, nutzen Reflexionen, lichttechnische Akzente und Schatten, damit wir zu ansprechenden Bildaussagen gelangen.


Zusammengefasst: Das schönste Objekt ist nichts ohne Licht.





Werkstoff Licht, Frequenz fotografisch festgehalten
Wechselstrom-Frequenz


12 Ansichten

コメント


bottom of page