top of page
Suche

Eine fotografische Frühlingsreise

Große Dichter, Komponisten und Poeten widmeten dem Frühling berühmte Werke. Als gefühlvoll und sanft wird er beschrieben. Frohsinn und Aufbruchsstimmung liegen in dieser Zeit sprichwörtlich in der Luft. 

Historisch betrachtet ist das sehr verständlich, denn für Mensch und Tier waren die vorangegangenen Wintermonate eine Frage der Existenz und des Überlebens.

Vielerorts zeugen rituelle Traditionen und die Volkskunst von der Vertreibung des Winters und erzählen von der Vorfreude auf ein fruchtbringendes Jahr


In den Tälern und tiefen Lagen wird der Lenz oft auf die Hauptblütezeit reduziert, in höheren Regionen sorgt die Schneeschmelze, für ein langsames Erwachen der Natur.

Aufgrund der unterschiedlichen Höhenlagen können Naturliebhaber das Frühjahr von Februar bis Ende Mai in all seiner Vielfalt erleben.




6 Ansichten

Comments


bottom of page